Dada Mail » Schwarze Risse - Newsletter » Archives » Lesung Marina Achenbach: Ein Krokodil für Zagreb am 15. März

(Mailing List Information, including unsubscription instructions,
is located at the end of this message.)
__
Liebe Freund_innen und Bücherwürmer,
wir freuen uns, euch zu einer weiteren Lesung einladen zu können. Kommt zahlreich, es lohnt sich.
Romanlesung mit der Autorin
Marina Achenbach: Ein Krokodil für Zagreb
Sarajevo – Berlin DDR – Zagreb – München, dem unermesslichen Geschehen des zwanzigsten Jahrhunderts nachtasten. Das Mädchen, 1917 geboren, reitet von Sarajevo aus mit dem Vater zu bosnischen Bergdörfern, wo Aufruhr glimmt. Als junge Journalistin trifft sie in Zagreb auf den deutschen Emigranten, einen Theaterregisseur und Kommunisten, den ein Krokodil ins Exil begleitet. Sie gerät mit ihren zwei kleinen Kindern ins Kriegsberlin, in das Haus seiner jüdischen Mutter und weiter bis an die kühle Ostsee. Im KZ-Außenlager Leuna sucht sie ihn, die Russen befreien sie. Beide erleben den Beginn der DDR: ihre Hoffnung, große Arbeit, Ekel vor Heuchlern, politische Verdächtigungen, Liebe und Trennungen, Angstüberwindung, Verluste und Leichtsinn.
Sein Herz versagt - ein unerwarteter Tod. Mit nun drei Kindern kehrt sie nach Jugoslawien zurück, wo sie scheitert. In München wird sie noch lange leben und immer jene finden, die sich nicht mit dem Zustand der Welt abfinden, sondern Veränderung wollen. Sie ist die Mutter der Autorin, die mit dem wundersamen Erzählstrom der Eltern und den eigenen Beobachtungen aufwuchs. Und die nach Sarajevo ging, als dort wieder Krieg war. Aus den Geschichten der Eltern und aus Wirklichkeitssplittern des Jetzt hat sie in Miniaturen ein Mosaik des Lebens erstellt. Der Grundton ist Staunen.
Freitag, 15. März 2019
um 20:00 Uhr
Buchladen Schwarze Risse
Gneisenaustr. 2a/Mehringhof
Metro-Station Mehringdamm
Eintritt: frei!
Und zur Erinnerung die Veranstaltung am 4. März:
http://schwarzerisse.de/buchvorstellung-mit-dem-autorinnenkollektiv-jugendliche-ohne-grenzen/
--
The following information is a reminder of your current mailing
list subscription:
You are subscribed to the following list:
Schwarze Risse - Newsletter
Using the following email:
example@example.com
You may automatically unsubscribe from this list at any time by
visiting the following URL:
<http://www.schwarzerisse.de/cgi-bin/mailinglist/mail.cgi/u/srnews/>;
If the above URL is inoperable, make sure that you have copied the
entire address. Some mail readers will wrap a long URL and thus break
this automatic unsubscribe mechanism.
You may also change your subscription by visiting this list's main screen:
<http://www.schwarzerisse.de/cgi-bin/mailinglist/mail.cgi/list/srnews>;
If you're still having trouble, please contact the list owner at:

<mailto:newsletter@schwarzerisse.de>
The following physical address is associated with this mailing list:
Schwarze Risse GmbH
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin - Kreuzberg
Tel.: 030 - 69 28 779
Email: mehringhof@schwarzerisse.de

<< Erinnerung - Marina Achenbach: Ein Krokodil für Zagreb am 15. März

| Archive Index |

Buchvorstellung: Autor*innenkollektiv Jugendliche ohne Grenzen 4. März >>

(archive rss , atom )

this list's archives:


Unser Newsletter informiert euch über unsere Lesungen und Diskussionsveranstaltungen.

Subscribe to Schwarze Risse - Newsletter:

|

Powered by Dada Mail 2.9.2
Copyright © 1999-2005, Simoni Creative.