Dada Mail » Schwarze Risse - Newsletter » Archives » Frankreich: Wird Gelb das neue Rot ? Diskussion mit Willi Hajek(Marseille) am 4.2.2020

(Mailing List Information, including unsubscription instructions,
is located at the end of this message.)
__
Hallo,
und weiter gehts mit ner spannenden Veranstaltung mit unserem Freund Willi Hajek,
der seit Jahren die verschiedenen Kämpfe in Frankreich begleitet und darüber berichtet!
Ein Jahr lang haben die Gelbwesten landesweit mit verschiedensten Aktio-
nen und überraschenden Einfällen das Macron-Regime in Frankreich heraus-
gefordert. Bis heute steht die Forderung »Macron muss zurücktreten«. Trotz
brutalster Polizeieinsätze, juristischer Verfolgung, schwerster Verletzungen
und scharfer Kritik in der Presse existieren sie immer noch und sind weiter-
hin mutig und handlungsbereit im Kampf für soziale Gleichheit und eine
neue demokratische Organisation der Gesellschaft, die sich an den Bedürf-
nissen der Armen und der Mehrheit orientiert.
Verändert hat sich in dieser Zeit auch das Verhältnis zu den gewerk-
schaftlichen und anderen sozialen Bewegungen wie etwa der ökologischen
Bewegung. Es findet ein realer Annäherungsprozess mit gemeinsamen
solidarischen Aktionen statt. Auch viele Medienschaffende, Künstler*innen,
Anwält*innen und Abgeordnet*innen des rebellischen Frankreichs (France
insoumise) in der Nationalversammlung stehen an Ihrer Seite.
Gleichzeitig wird die von der Macron-Regierung beabsichtigte Ren-
tenkürzung durch die Gewerkschaften bestreikt. Die Streiks, die mittlerweile
länger andauern als im Pariser Mai 68, werden über die Kraft der Wider-
standsbewegung in den nächsten Jahren entscheiden. Wesentlich wird dabei
die Frage nach der Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und
sozialen Bewegungen sein .
Willi Hajek
lebt seit langem in Frankreich und arbeitet eng mit sozialen Bewegungen und Gewerkschaften
zusammen. Veröffentlichung (als Hg.): »Gelb ist das neue Rot« (Die Buchmacherei, 2020).
Dienstag, 4.Februar 2020 um 20:00 Uhr
Buchladen Schwarze Risse
Gneisenaustr. 2A/Mehringhof
Metro-station Mehringdamm
Eintritt frei!
--
The following information is a reminder of your current mailing
list subscription:
You are subscribed to the following list:
Schwarze Risse - Newsletter
Using the following email:
example@example.com
You may automatically unsubscribe from this list at any time by
visiting the following URL:
<http://www.schwarzerisse.de/cgi-bin/mailinglist/mail.cgi/u/srnews/>;
If the above URL is inoperable, make sure that you have copied the
entire address. Some mail readers will wrap a long URL and thus break
this automatic unsubscribe mechanism.
You may also change your subscription by visiting this list's main screen:
<http://www.schwarzerisse.de/cgi-bin/mailinglist/mail.cgi/list/srnews>;
If you're still having trouble, please contact the list owner at:

<mailto:newsletter@schwarzerisse.de>
The following physical address is associated with this mailing list:
Schwarze Risse GmbH
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin - Kreuzberg
Tel.: 030 - 69 28 779
Email: mehringhof@schwarzerisse.de

<< Romanlesung: „Die Aktivistin“ und Gespräch am 12 . Februar

| Archive Index |

Veranstaltung:"Die Welt sind wir" am 23.Januar >>

(archive rss , atom )

this list's archives:


Unser Newsletter informiert euch über unsere Lesungen und Diskussionsveranstaltungen.

Subscribe to Schwarze Risse - Newsletter:

|

Powered by Dada Mail 2.9.2
Copyright © 1999-2005, Simoni Creative.